Why is the Japanese Yen so Strong

Trotz der Stabilisierung von Aktien und Rohstoffen, die oft als risikoreiche Vermögenswerte betrachtet werden, steigt der Yen weiter, vor allem gegenüber dem USD. In früheren Fällen könnte dies bis zu sicheren Hafen Nachfrage Binäre Optionen nach der Währung, aber mit Risiko-Appetit normal auf Märkten dies nicht sinnvoll für die aktuelle Yen Stärke, die den US-Dollar um 10,5% gegenüber dem Yen zum Handel fallen gesehen hat Da die Bank von Japan ihre monetären IQ Option Konjunkturprogramme im Oktober 2014 anfing.

Yen hoch / niedrig Jetzt handeln
* Denken Sie daran, Ihr Kapital ist gefährdet

Mit Japan ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt nach den USA und China, die Bewegungen des Yen haben weitreichende globale Implikationen. Japanische Unternehmen finden es schwieriger zu konkurrieren, wenn der Yen stark ist, und finden sich verlieren Marktanteil an Wettbewerbern. Auf der anderen Seite hat ein schwacher USD geholfen 24option Rohstoffpreise zu erholen, und ist vorteilhaft für aufstrebende Volkswirtschaften, da sie einige Erleichterung auf ihre USD denominierten Schuldenlast zu bekommen.

Der Kern der Sache ist, dass die Analysten kämpfen, um die Stärke des Yen zu erklären. Mit der gegenwärtigen japanischen Geldpolitik im Lockerungsmodus sollte der Yen schwächer werden, nicht stärker, und das ist es, was Japan beide will und dazu beitragen muss, eine Wirtschaft zu beleben, die seit zwei Jahrzehnten stagniert.

Während die Yen-Stärke meistens verwirrend ist, gibt es einige Gründe, die vorgebracht wurden, um die jüngste Stärke des Yen viel entdecken Sie diese Infos hier zu erklären. Copy Trading Wir können diese Gründe genauer untersuchen, um festzustellen, ob sie gültig sind und was sie für den Yen bedeuten könnten.

Während sich viele Anleger auf den von den Zentralbanken festgelegten Tagesgeldsatz konzentrieren, sind Anleiherenditen am stärksten betroffen. Negative Zinsen in Japan haben die Renditen auf japanische Staatsanleihen gesenkt. Gleichzeitig fielen die Anleiherenditen der US-Staatsanleihen in den USA sinken, da die Erwartungen der Anleger für US-Zinserhöhungen sinken.

Allein diese sinkenden Anleiherenditen würden einander ausgleichen, aber wir müssen auch BDSwiss die Auswirkungen des Inflationsdrucks berücksichtigen. Japan sieht weiterhin eine stagnierende Inflation, aber in den USA gibt es Anzeichen dafür, dass die Inflation auf dem Vormarsch ist. Dies hat die reale Zinsdifferenz oder die Rendite der Anleihen nach Berücksichtigung inflationärer Auswirkungen zur Begünstigung japanischer Anleihen über US-Anleihen verursacht.

Die erhöhten Inflationserwartungen für die USA haben effektiv die Realzinsen gesenkt, was zu einer Schwäche des USD führt, während die mangelnde Inflation in Japan den Yen stärker hält.

Ob das Social Trading weitergehen wird, ist jemandes Vermutung, denn während es Anzeichen einer zunehmenden Inflation in den USA gibt, ist es keine sichere Sache. Wenn die Anleger beginnen zu fühlen, dass die Inflation in den USA schwächer ist als anyoption zuvor geglaubt, dass der USD wieder an Stärke gewinnen wird.

Nachdem die US-Notenbank die Zinssätze im Dezember zum ersten Mal in fast 10 Jahren angehoben hatte, gab es eine Erwartung für die Fed, die Zinsen viermal mehrmals im Jahr 2016 zu erhöhen. Seitdem sind diese Erwartungen aufgrund des dovistischen Kommentars der Fed-Vorsitzenden Plus500 drastisch gesunken Sowie andere stimmberechtigte Mitglieder der Fed.

Als die Federal Reserve im März traf setzten sie die Erwartungen auf nur zwei Zinserhöhungen im Jahr 2016 sinken. Investoren sind Wetten, dass es nicht einmal so viele Zinserhöhungen und die Wahrscheinlichkeit von zwei Zinserhöhungen derzeit nur 13,8% ist. Selbst die Wahrscheinlichkeit einer einfachen Zinserhöhung bis Ende 2016 liegt nach dem CMW-FedWatch-Tool derzeit bei 39,8%

Es sind diese gesunkenen Erwartungen für US-Zinserhöhungen, die viele für die aktuelle Schwäche des USD verantwortlich gemacht haben. Da die Erwartungen für etoro Zinserhöhungen zurückgehen oder sich weiter verschieben, schwächt der USD.

Auf der anderen Seite gibt es Analysten, die glauben, dass eine drohende Inflation die Fed dazu führen wird